Das Team des Mehrgenerationenhauses im Bürgerzentrum Aschenberg hat ein Netzwerk von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern aufgebaut, um im Stadtteil und der näheren Umgebung Hilfsbedürftige zu unterstützen. Angeboten wird Unterstützung im Alltag wie Behördengänge, Arztbesuche, haushaltsnahe Dienstleistungen oder Hilfe nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Das Projekt ist generationenübergreifend: ältere Menschen werden von Jüngeren unterstützt und sollen so lange wie möglich in ihrem Haushalt bleiben können. Außerdem soll die Nachbarschaftshilfe gefördert werden (Briefkasten leeren, Mülltonnen herausstellen oder Blumen in der Abwesenheit gießen usw.)

Beim Begleitservice wie z. B. bei Arztbesuchen müssen die Kunden die Fahrtkosten für den öffentlichen Verkehr begleichen und es wird um eine Spende gebeten – die Ehrenamtlichen erhalten eine kleine Anerkennung. Für die Hilfe im Haushalt wird eine Gebühr entsprechend Einkommen erhoben. Manchmal werden diese Kosten von der Krankenkasse übernommen, bei der Klärung dieser Frage stehen wir zur Verfügung.

Wer interessiert ist im Projekt mitzuwirken oder Fragen zu den Dienstleistungen hat, kann gerne Kontakt aufnehmen.

Hier ist der Link zu unserem Flyer: Generationenhilfe