Qualifizierungsprojekt "Artemis"

Das Projekt „Artemis“ ist ein niedrigschwelliges Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekt und wendet sich an junge Frauen zwischen 17 und 25 Jahren. Im Auftrag des Kommunalen Kreisjobcenters Fulda werden hier bis zu 10 Teilnehmerinnen in Form einer Arbeitsgelegenheit beschäftigt, unterstützt und qualifiziert. Das Projekt wurde bis 2013 in Kooperation mit dem Heimattiergarten Neuenberg und seit 2014 mit dem Wildpark Gersfeld durchgeführt.

An vier Tagen in der Woche sind die Teilnehmerinnen bei dem Kooperationspartner unter fachlicher und pädagogischer Anleitung in der Tierpflege und der Instandhaltung und Pflege der Gehege und Außenanlagen tätig. Schwerpunkt sind Elemente der tiergestützten Pädagogik, wodurch die jungen Frauen ihre sozialen Kompetenzen weiterentwickeln können und lernen, sich besser in Gruppen und in die Gesellschaft zu integrieren.

Ein Wochentag wird für Qualifikation und unterschiedliche Aktivitäten genutzt.  Diese Mischung aus praktischen Tätigkeiten, freizeit- und erlebnispädagogischen Aktivitäten, Qualifizierungsmodulen und pädagogischer Betreuung zielt auf die soziale und berufliche Integration der Teilnehmerinnen ab.

Die Teilnehmerinnen sind fast ausnahmslos junge Frauen, die vorher bereits an verschiedenen Maßnahmen und Angeboten der Jugendberufshilfe erfolglos teilgenommen haben oder diese abbrachen. Überwiegend waren sie nicht oder noch nicht in der Lage, ihre private Lebenssituation mit den Anforderungen einer Erwerbsarbeit in Einklang zu bringen. Mit dem Projekt „Artemis“ konnte ein guter Zugang zu den Teilnehmerinnen gefunden werden.

Das Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kreisjobcenter Fulda (Landkreis Fulda).